Mongolei

Natur
Bewegung
Kultur

Schwule Abenteuer & Erlebnis-Reise

29. Aug. - 13. Sep. 2020 / 16 Tage

10 bis 16 Kerle

Reisedetails:

Tag 1, 29.08.:  Dein Abenteuer Mongolei beginnt. Du fliegst der aufgehenden Sonne entgegen.

Tag 2, 30.08.:  Metropole in der Steppe - Am Morgen landest Du in der Hauptstadt – Euer Guide wartet schon und nimmt Euch mit in „sein“ Ulan Bator. Erst mal gibt es im Hotel ein Frühstück, danach geht es ins  Zentrum, das sich in den vergangenen Jahren richtig gemacht hat. Auf dem Suchbaatar-Platz thront natürlich auch der legendäre Dschingis Khan. Den besten Überblick gibt es vom Zaisan-Denkmal – auf die Stadt und auf das menschenleere Hinterland. Ihr nehmt noch die Vorzüge der Stadt mit und taucht im Winterpalast des Bogd Khan ein in die mongolische Kultur. Beim Abendessen geht Ihr mit Eurem Guide die Tour durch und stoßt auf Eure Abenteuerreise an – vielleicht mit einem kühlen Chinggis-Bier?

Tag 3, 31.08.:  Das Abenteuer geht los - Die Transmongolische Eisenbahn bringt Euch gen Süden. Wetten, Ihr seid die einzigen Europäer im Zug? Im Nichts, das auf den Namen Shiveegobi hört, steigt Ihr aus. Hier begrüßt Euch Euer Team für die nächsten Tage - mit Allrad-Kleinbussen „made in Russia“. Ziel ist Euer erstes Jurtencamp. Erstaunlich gemütlich sind die Jurten mit richtigen Möbeln und Betten.  Traditionell startet Euer Abendessen mit „weißen Speisen“ aus Milch, gefolgt von Fleisch & Co. Lass es Dir schmecken.

Tag 4, 01.09.:  Fototrekking - Was ein morgendlicher Ausblick aus der Jurte: diese Weite! Nach dem Frühstück heißt es Trekkingschuhe anziehen und los  ins Naturschutzgebiet Ikh Nart. Fotoapparat ja nicht vergessen. Auf dieser Steppensafari können Dir bis zu 200 kg schwere Argali-Wildschafe, Sibirische Steinböcke und Steppenfüchse vor die Linse laufen.

Tag 5, 02.09.:  Bonsaiberge & Bergtierbingo - Früh aufstehen ist angesagt und auf die Piste. Auf der Fahrt macht Ihr Stopp an einem Owoo - einem mit blauen Tüchern geschmückten kultischen Steinhügel. Diesen solltest Du Umrunden und gleich noch einen Stein dazulegen. Das heutige Ziel sind die massiven Granitfelsen von Ikh Gazriin Chuluu mit Spitzen bis zu 1706 Metern Höhe. Das Minigebirge ist so spektakulär wie seine Tierwelt. Auf der Wanderung kannst Du unter anderem Geier und Murmeltiere entdecken.

FLUG CHECK:

  • Turkish Airlines Flug ab/bis Frankfurt über Istanbul nach Ulan Bator.

  • Mehr Komfort gefällig? Auf Wunsch teilen wir Dir gerne den aktuellen Aufpreis für die Business Class mit.

  • Zubringerflüge nach Istanbul möglich ab/bis Berlin-Tegel, Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn, München, Stuttgart, Wien und Zürich. Je nach Verfügbarkeit fallen individuelle Aufpreise an, die wir Dir auf Anfrage gerne mitteilen.

  • Rail & Fly innerdeutsch zubuchbar. Dank der angenehmen Flugzeiten eine bequeme Anreiseoption.

  • Flugzeiten ab/bis Frankfurt:

Hinflug: Samstag, 29.08.2020 

Frankfurt – Istanbul

11:40 – 15:45h *

Istanbul – Ulan Bator

18:20 – 07:45h * (30.8.)

Rückflug: Sonntag, 13.09.2020 

Ulan Bator – Istanbul

09:15 – 12:55h *

Istanbul – Frankfurt

15:25 – 17:35h *

* Flugzeitenänderung möglich

HOTEL CHECK:

Jurtencamp

Du übernachtest auf Deiner Rundreise in landestypischen Mittelklassehotels und in 2-Personen-Jurten zur Alleinnutzung. Eine besondere Unterkunft ist die Mehrbettjurte in einer Normadensiedlung. Hier erlebst Du den Normaden-Alltag hautnah. Die Jurtencamps verfügen über sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen. Das gehört zu einem Abenteuerurlaub einfach dazu.

IM PREIS ENTHALTEN:

  • Flug mit Turkish Airlines nach Ulan Bator und zurück inkl. der aktuell gültigen Steuern und Gebühren

  • Transfers in landesüblichen Bussen, Ausflüge und Rundreise mit geländegängigen Fahrzeugen (Kleinbussen)

  • Bahnfahrt von Ulan Bator nach Shiveegobi

  • 3 Übernachtungen in Ulan Bator in Mittelklassehotel (offizielle Landeskategorie) im Einzelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 10 Übernachtung in 2-Personen-Jurten zur Alleinnutzung mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen, 1 Übernachtung in einer Nomadensiedlung (Mehrbettjurte) mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen

  • 14 x Frühstück, Vollpension von Tag 3 - 14,  1 x Willkommens- & 1 x Abendessen

  • Programm wie beschrieben (PDF)

  • Deutschsprachiger Guide

  • Ein Reiseführer pro Buchung

Tag 6, 03.09.:  Mittlere Gobi - Die Karawane zieht weiter – in die Mittlere Gobi. Der Canyon von Tsagaan Suvarga: 10 Millionen Jahre auf einen Blick, zerklüftete Felsformationen in so vielen Farben wie Erdzeitalter. Auf einer kleinen Wanderung zeigt Euch der Guide im Del-Gebirge die Gobi-Graffiti, über 2000 Jahre alt und kein bisschen verstaubt: Mammute, Löwen & Co., Figuren, die reiten und jagen.

Tag 7, 04.09.:  Südliche Gobi - Heute solltest Du Dich warm anziehen. Bevor es wild wird, wittert Ihr unterwegs in der Südlichen Gobi einen Hauch Zivilisation: Dalanzagdad – Kleinstadt im Nirgendwo. Proviant aufgestockt und weiter geht es in den Nationalpark Gobi Gurvan Saykhan zur Geierschlucht Yolyn Am. Bis zu 200 Meter in die Tiefe klaffende Felsen, am Grund ein kleiner Fluss, der sich im ewigen Eis(!) verliert - Heimat von Schneeleoparden und Bartgeiern.

REISEVERANSTALTER:

Die von uns vermittelte Reise wird organisiert und durchgeführt von Marco Polo Reisen, dem renommierten Spezialisten für weltweite Entdeckerreisen seit über 60 Jahren.

KOFFER CHECK:

Damit Du für Deine Reise richtig vorbereitet bist, haben wir für Dich einige Tipps zusammengestellt, was in Deinem Koffer nicht fehlen sollte (Werbung):

Unsere Amazon-Einkaufsliste für die Mongolei

Tag 8, 05.09.:  Singende Dünen - Nächste Station sind die singenden Dünen von Khongoryn Els – 180 km
Traumlandschaft! Beim Besuch einer Nomadenfamilie lernt Ihr nicht nur, dass Kamele und Pferde hier fast zur Verwandtschaft gehören, sondern auch was über echte Gastfreundschaft. Wenn die Sonne langsam niedriger steht und die Dünen in die schönsten Farben taucht, erklimmt Ihr die besten Konzertplätze und lauscht den Tönen des Windes. Allabendliches Highlight vor Deiner Jurte - der Blick nach oben – was für ein Sternenhimmel!

Tag 9, 06.09.:  Feuerfelsen & Fossilien - Das heutige Ziel sind die berühmten Flammenden Felsen, wo vor hundert Jahren Dinosauriernester, -skelette und -eier gefunden wurden. Auf einer Wanderung durch die rote Klippenlandschaft findest Du vielleicht das nächste Relikt aus vergangener Zeit.

Tag 10, 07.09.:  Klosterleben 2020 - Goodbye, Gobi! Weiter nach Norden, immer dem Fluss Ongi hinterher zum gleichnamigen Kloster. Einst haben hier bis zu 1000 Mönche gelebt, wurde das Kloster während der kommunistischen Herrschaft zerstört. Heute befindet sich ein Teil im Wiederaufbau, ein Tempel ist
komplett wiederhergestellt, ein rundes Dutzend Mönche lebt wieder hier.

Tag 11, 08.09.:  Krieg & Frieden - Ihr fahrt ins Orkhon-Tal nach Karakorum, Dschingis Khans Welthauptstadt und Schaltzentrale seines riesigen Reiches. Der sandbedeckte Ort ist geschichtsträchtig. Wenige Schritte weiter wird es wieder friedlich: Buddhismus live und in Farbe im Kloster Erdene Zuu.

Tag 12, 09.09.:  Alltag der Nomaden - Heute steht eine kleine Zeitreise an - ins 6. bis 8. Jahrhundert im Qaidam-Museum. Dann landest Du mitten im heutigen Nomadenalltag. Ihr werdet in einer Jurtengemeinde gastfreundlich empfangen und standesgemäß bewirtet. Bist Du Sattelfest? Vielleicht steht für Dich als erprobten Reiter ein Reittier zum Verleih. Nach dem Abendessen zeigen Eure Gastgeber, was sie auf dem Pferd draufhaben. Später wird zur Pferdekopfgeige der wundersame Kehlkopfgesang angestimmt. Was für ein Glück, dass Ihr nicht mehr weiter müsst, da Ihr hier übernachtet.

Tag 13, 10.09.:  Letzte Steppenwanderung - Aufs Pferd gekommen? Dann bist Du im Hustai-Nationalpark ja genau richtig: Hier leben so viele Przewalski-Wildpferde, dass die Trefferquote auf der heutigen Steppenwanderung hoch sein wird.

Tag 14, 11.09.:  Zurück in die Zivilsation - Früher Aufbruch Richtung Hauptstadt, wehmütig verlasst Ihr die Welt der Nomaden. Wie von einem fremden Planeten erscheint am Horizont die Millionenstadt Ulan Bator. Abends stoßt Ihr mit Eurem Guide beim gemeinsamen Abschiedsessen an auf Euer "Once in a lifetime" Abenteuer.

Tag 15, 12.09.:  Sich wieder eingewöhnen - Deine sehr eindrucksreiche Reise neigt sich dem Ende. Nach dem Abschied von Eurem treuen Begleiter und Vermittler, dem Meister des Jurtenknigge, gestaltest Du Dir Deinen letzten Tag in der Mongolei. Lass Dich in Deinem Tempo durch die Straßen treiben, ergattere Kaschmir- oder Kamelhaarschnäppchen oder geh noch in einen der vielen Biergärten?

Tag 16, 13.09.:  Bayartay - Mongolei! Es geht heim. Nach dem frühen Frühstück werdet Ihr zum Flughafen gebracht. Am gleichen Tag landest Du noch zu Hause. Was für eine Reise!

Ausführliche Reisebeschreibung (PDF)

3.699,- Euro

Preis pro Person im Doppelzimmer & 2-Personen-Jurte zur Alleinnutzung* inklusive Flüge, Ausflugspaket, Frühstück und Vollpension an 12 Tagen

* 1 Übernachtung in einer Mehrbettjurte

Spar-Option:

Jetzt 500 Euro sparen! Buche mit einem Freund, teilt Euch das Zimmer / Jurte und jeder zahlt nur 3.199 Euro.

Ob als schwuler Single, schwules Paar oder mit schwulen Freunden: Wir bieten Dir - in Kooperation mit namhaften Reiseveranstaltern - einen erlebnisreichen Urlaub in entspannter Atmosphäre unter Schwulen. Der Fokus unserer Reisen liegt auf Natur, Wandern, Bewegung, Wellness und dem Eintauchen in fremde Kulturen. Die Urlaubsziele sind schwulenfreundlich und die Reisezeiten mit Bedacht ausgewählt. Im Preis inklusive sind: Flug, Transfer, Unterbringung im Einzelzimmer, deutschsprachiger Reiseguide und mehr.

Gruppenreisen für Gays