Hôtel de Roubaix

ZIEL CHECK:

  • Paris ist eine Stadt, die fasziniert - großzügig angelegt von Baron Haussmann mit symmetrischen Achsen, breiten Alleen, beeindruckenden Prachtbauten, großen Parks und viel Kunst und Kultur - von der hervorragenden Küche ganz zu schweigen.

  • Jeder 10. Franzose lebt in Paris - eine Weltmetropole, die Jahr für Jahr Millionen von Touristen anzieht - nicht ohne Grund (Video). 

  • Paris ist gut zu erreichen - mit dem Flugzeug, aber auch mit der Bahn. Von Frankfurt braucht man mit dem ICE nur 3 Stunden und 40 Minuten - also bestens geeignet für ein verlängertes Wochenende.

Kein Hotel für Langweiler! Wer das ehrwürdige Hôtel de Roubaix aus dem Jahr 1861 mit seiner schönen Fassade im Quartier Marais betritt, merkt schnell, dass sich hier zwei kreative Köpfe ausgetobt haben - Christophe Coineau, der schwule Inhaber des ausgefallenen Boutique Hotels und sein belgischer Freund Pieter. Zusammen haben sie einen wirklich einmaligen Mix aus Alt und Neu, Farben und Formen geschaffen - und setzen damit die langjährige Familientradition des Hotels fort. Und dass im Erdgeschoss ein Klavier steht, ist auch kein Zufall: Beide sind passionierte Musiker. Unser Tipp für Paris, wenn Du etwas Besonderes in guter Lage suchst und nicht so viel Geld ausgeben möchtest! 

Das Hôtel de Roubaix liegt in der Rue Greneta - ganz in der Nähe des Centre Pompidou und nur wenige Gehminuten entfernt von den angesagten Restaurants und Bars im Marais, dem schwulen Ausgehviertel von Paris. Die Metrostation Réaumur-Sébastopol, wo sich die Metro-Linien 3 und 4 kreuzen, und die Metrostation Arts et Métiers der Linie 11 befinden sich quasi um die Ecke. Ein idealer Ausgangspunkt für Sightseeing am Tag und zum Ausgehen am Abend. 

REISEZEIT CHECK:

  • Paris ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

  • Wer die Stadt lieber etwas leerer mag, der sollte von Montag bis Donnerstag nach Paris fahren und das Wochenende eher meiden.

  • Auch die Sommermonate sind etwas ruhiger, da viele Franzosen im Juli und August die Stadt verlassen und zum Urlaub an die Küste fahren. Allerdings kann Paris im Sommer auch richtig heiß sein.

  • Wer sich für Museen interessiert, der kann an jedem 1. Sonntag im Monat in der Nebensaison richtig Geld sparen. Denn dann ist der Eintritt in vielen Museen kostenlos.

GAY CHECK:

  • Frankreich nimmt bei dem Thema Homosexualität eine ausgesprochen liberale Haltung ein. Gerade die Hauptstadt Paris ist ausgesprochen tolerant gegenüber Lesben und Schwulen.

  • 3. Platz des Spartacus Gay Travel Länderrankings

  • Die Ehe gleichgeschlechtlicher Paare ist seit Februar 2013 möglich und der traditionellen Ehe faktisch gleichgestellt.

  • Das Hôtel de Roubaix liegt im Marais, dem schwulen Viertel von Paris und wird von Gays geführt.

Kreativer Stilmix im Herzen von Paris

Auch wenn man schon mehrfach dort übernachtet hat - es gibt immer wieder etwas Neues im Hotel zu entdecken. Dies liegt sicherlich daran, dass jedes Zimmer sehr individuell und ideenreich eingerichtet ist. Aber auch die anderen Räumen wie die Lobby oder das Frühstückszimmer sind so detailreich und farbenfroh ausgestattet, dass der Blick immer wieder woanders hängen bleibt - unter anderem auf den Original-Comic-Plakaten, die man an vielen Wänden im Hotel findet.

ZIMMER CHECK:

  • Das Hôtel de Roubaix ist ein Nichtraucher-Hotel und verfügt über 53 Zimmer mit 1 bis 3 Betten und eigenem Bad (Dusche & WC). Auch einen Aufzug gibt es.

  • Alle Zimmer sind sehr individuell eingerichtet - mit einem bunten Mix aus Farben, Formen, Materialien und Licht. Von schrill und skurill bis pastellfarben und harmonisch. 

  • Alle Zimmer verfügen über Satelliten-Fernsehen, Safe und kostenfreies WLAN.

  • Eine öffentliche Tiefgarage befindet sich nur 50 Meter vom Hotel entfernt.

À propos Frühstück. Dieses wird zwischen 6:30h und 10:30h serviert und ist typisch französisch mit frischem Baguette. Warme Küche bietet das Hotel nicht an, aber dafür gibt es ja auch eine Vielzahl von Restaurants und Brasserien direkt um die Ecke, wo man wunderbar essen kann.

Das Einzelzimmer im Hôtel de Roubaix kostet 110 Euro die Nacht, das Doppelzimmer 130 Euro (bzw. 135 Euro mit getrennten Betten) und ein 3er-Zimmer 160 Euro. Hinzu kommen 8 Euro für das Frühstück (optional)  sowie eine Übernachtungssteuer der Stadt Paris von 0,99 EUR pro Nacht und Person (vor Ort zu zahlen).

 

Auf der deutschen Version der Website des Hotels kannst Du ganz bequem die Verfügbarkeiten und Raten des Hotels einsehen und direkt online buchen

Gruppenreisen für Gays