Luxus für die Seele

SENSORiA Dolomites

ZIEL CHECK:

  • Das gayfriendly Wellnesshotel Sensoria liegt im malerischen Dorf Seis am Fuße eines der Wahrzeichens der Dolomiten, dem beeindruckenden Schlern-Massiv.

  • Die Talstation zur Seiser Alm liegt nur 100 m vom Hotel entfernt. Europas größte Hochalm und die unwirkliche Bergwelt der Dolomiten bieten Euch ein wahres Paradies zum Wandern und Klettern, Biken und Baden.

  • Skifahrer können sich auf Adrenalin im Schnee zwischen 1.700 und 2.100 Metern freuen, über 180 Pistenkilometer warten – plus eine direkte Anbindung nach Gröden. Wer es ruhiger angehen lassen möchte, zieht auf 80 Kilometern Langlaufloipen seine Bahnen oder „verläuft“ sich auf unzähligen Winterwanderwegen.

  • Spa und Badehaus des Wellnessresort Sensoria üben mit dem breitgefächerten Angebot an Saunen, Innen- und Außenpools und Ruhebereichen eine geradezu magische Anziehungskraft aus, der Ihr Euch unbedingt genussvoll hingeben solltet.

  • Nicht zuletzt laden die zauberhaften alten Stadtkerne von Bozen und Brixen zum Flanieren und Shoppen ein.

"Die Vorstellung ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis." Oscar Wilde könnte hier tatsächlich vom Wellnesshotel "SENSORiA" gesprochen haben. Nicht nur wegen der gelebten Solidarität mit der LGBTQ-Community, sondern weil es zu schön ist, um wahr zu sein! In einer der spektakulärsten Bergregionen der Welt haben sich Lea und Simon mit ihrem exklusiven Boutiquehotel Sensoria ihr Seelenprojekt verwirklicht und einen  Kraftort der Geborgenheit und Entschleunigung - geschaffen.

Sensoria_Dolomites_Hotel_S.jpg

Alltag und Eile werden beim Einchecken abgegeben, im Tausch gegen ein strahlendes Lächeln – diese "Soulmates" sind echte Gastgeber aus Leidenschaft. Angekommen im "Slow Travel", werdet Ihr zu entschleunigten Sammlern erfüllender Augenblicke. Abtauchen und Durchatmen in vollkommenem Einklang mit der Natur – ladet Eure Akkus in der Spa Area und beim Wandern, Baden, Tagträumen auf, virtuos vermischt mit Adrenalin im Fels oder auf der Skipiste.

Sensoria_Dolomites_Wellness_S.jpg

Steigt ein in das Kraftfeld der Spa Area – hier warten auf nahezu 1.000 m² zeitvergessenes Innehalten und Tagträumen bei sensationellem Dolomitenpanorama. Genießt Stille und Geborgenheit - heute vielleicht mal in der Finnischen Sauna oder der Bio-Variante mit Infrarotlicht? Und dann auf in die Ruheräume oder das Badehaus mit beheiztem Indoor- und Outdoor Pool. Das ist Quality-Time auf höchstem Niveau!

Sensoria_Dolomites_Pool_S.jpg

Das Verwöhnhotel Sensoria verfügt über 47 "Lebensräume" – komfortable Zimmer und Suiten, die nur ein Ziel haben: Euer körperliches und seelisches Wohlbefinden. Mobiliar und Ausstattung bestehen vorwiegend aus heimischem Holz und natürlichen Textilien und beschränken sich auf das Wesentliche – natürliche Ästhetik in beruhigenden, reduzierten Farben.

Sensoria_Dolomites_Bad_S.jpg

Nach dem Aufwachen im luxuriösen Kingsize-Boxspringbett wartet das Erlebnisfrühstück auf Euch - ein Schlaraffenland an lokalen Köstlichkeiten mit Wasserbrunnen, kleiner Bäckerei, urbaner Coffee-Bar, Müsli-Ecke, Käse-Corner, verschiedensten Milchprodukte sowie Marmeladen vom hoteleigenen Bauernhof im Vinschgau. Nachmittags lockt dann eine belebende Jause und abends eine Sterne-würdige Südtiroler und mediterrane Küche mit einer stilsicheren Auswahl Südtiroler Weine.

REISEZEIT CHECK:

  • Südtirol mit seinem milden Klima, der frischen Bergluft und 300 Sonnentagen im Jahr ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!

  • Vom Frühjahr mit seiner überwältigend weißen Apfelblüte bis zur Weinlese im Herbst gilt es, atemberaubende Wander- und Spazierwege zu erkunden, mit dem Fahrrad oder Mountainbike unterwegs zu sein oder einfach nur im historischen Stadtkern von Bozen zu spazieren.

  • Ein Highlight ist vom Herbst bis in die Vorweihnachtszeit der uralte Brauch des Törggelens. Hier verköstigen Einheimische wie Gäste die Ernteprodukte, vor allem natürlich den neuen Wein.

  • Der Winter verführt Schneebegeisterte zu endlosen Abfahrten, Skitouren oder Schlittenfahrten.

GAY CHECK:

  • Südtirol ist für viele Gays eine beliebte Urlaubsregion und inzwischen sehr offen für Schwule.

  • Eine LGBT-Szene gibt es vor Ort nicht – aber dafür fährt man mit Sicherheit auch nicht in die Dolomiten.

  • Eure Gastgeber Lea und Simon und mit ihnen ihr herzliches engagiertes Team sind ausgesprochen weltoffen und freuen sich über Gäste aus der LGBTQ-Community.

ZIMMER CHECK:

Sensoria_Dolomites_Zimmer_S.jpg
  • Im Südtiroler Wellnesshotel Sensoria erwarten Euch 47 lichtdurchflutete Zimmer und Suiten. Die Zimmergröße liegt zwischen 30 und 45 m², wahlweise inklusive Loggia oder Balkon. In den Suiten bewegt Ihr Euch auf stolzen 50 m² Wohnraum, mit einer Terrasse auf 60-75 m²!

  • Das absolute Highlight ist "The Suite South"! Dieser elegante Rückzugsort auf 125 m² inklusive Terrasse glänzt mit einem Deluxe Spa – einer privaten Wellness-Oase mit Finnischer Sauna, freistehender Badewanne, Erlebnisdusche, Whirlpool im Freien, Terrassendeck mit Liegen, und das alles veredelt mit einem fantastischen Blick auf den Schlern. Bereit für Sternstunden?

  • Wohlfühlmöbel, Kuschelecke, ein Kingsize-Boxspringbett, moderne Bäder mit luxuriöser Regendusche, Aesop®-Pflegeprodukte – Ihr werdet Euch über schlechtes Wetter freuen - als Grund, Euch im Zimmer einzuigeln. Eine Spa-Tasche mit kuscheligen Bade-Accessoires, flauschigen Bademänteln, Badetüchern und Frottee-Badeslippers lockt Euch Richtung Wellness-Bereich.

  • Ein Flatscreen-TV und stabiles WLAN sorgen für Unterhaltung, geboten sind außerdem eine befüllte Minibar, ein offener Kleiderschrank, Wasserkocher und Kaffeemaschine sowie ein Safe.

  • Eure Vierbeiner sind ebenfalls willkommen.

Sensoria_Dolomites_Wellness3_S.jpg

Schon Franz Grillparzer brachte es auf den Punkt: "Ein schöner Moment leuchtet ein Leben lang." Bucht Euch Eure ganz persönlichen Licht-Momente direkt auf der Website des Südtiroler LGBTQIA+ friendly Wellnesshotel Sensoria. Die Preise variieren je nach Saison, auch warten einige attraktive Paket-Angebote auf Euch. Los geht’s!

KR_Logo_web_mS_home_allgemein.png