Mietwagen-Rundreise / 11 Tage

ab 2 Kerlen

Namibia

REISEZEIT CHECK:

  • Auch wenn Namibia ganzjährig bereist werden kann, so liegt die beste Reisezeit - oder zumindest die angenehmste Reisezeit - zwischen Ende April und Ende Juni. 

  • In dem Zeitraum sind angenehme Tagestemperaturen um die 25 Grad und der Himmel ist meist strahlend blau. Die Landschaft ist grün und nicht so verstaubt wie in späteren Monaten.

  • In der Regenzeit von November bis Mai raten wir dringend zu einem Allrad-Fahrzeug!

ZIEL CHECK:

  • Kurzum Namibia ist EINMALIG. Darin sind sich die führenden Reisemagazine einig und geben dem Land regelmäßig das Prädikat Top-Reiseziel. Schau Dir das Video an und Du weißt warum.

  • Alleine die Namib - die älteste Wüste der Erde mit ihren mächtigen Wanderdünen - und der Etosha Nationalpark mit seiner hohen Tierdichte sind diese Reise wert. 

  • Was uns persönlich an Namibia beeindruckt hat und warum wir Dir diese Reise so sehr empfehlen, sind die atemberaubenden, teilweise bizarren Landschaften, die unendliche Weite und ein spektakulärer Sternenhimmel.

  • Höhepunkte Namibias selbst erkunden

  • Mietwagen und Unterkünfte nach Wahl

  • Persönliche Einweisung in die Tour nach Ankunft in Windhoek

  • Individuell auf die Reise abgestimmtes Handbuch mit Tipps, Hinweisen und Wegbeschreibungen - bequemer geht es nicht!

  • Programm wunschgemäß anpassbar, Abreise beliebig wählbar und Verlängerung nach Kapstadt möglich

Während dieser Rundreise durch Namibias Norden besucht Ihr die Höhepunkte des Landes und erlebt alles, was zu einer gelungenen Namibia-Reise dazugehört - wie die Kalahari mit dem roten Sand, den Sesriem Canyon und die majestätischen Dünen von Sossusvlei, Swakopmund, eine typisch deutsche Stadt an der Atlantik-Küste, den Etosha Nationalpark mit seinen atemberaubenden Tieren sowie die Haupstadt Windhoek.
 
Individuelle Änderungen am Tourverlauf oder der Mietwagenkategorie sind selbstverständlich möglich. Tipp: Ein SUV-Fahrzeug mit höherem Radstand empfehlt sich grundsätzlich, da es viele Schotterpisten und unbefestigte Straßen gibt. 
Tag 1:  Ankunft in Windhoek
Willkommen in Namibia! Am Flughafen nehmt Ihr Euren Mietwagen entgegen und fahrt zu Eurer Unterkunft. Im Laufe des Tages trefft Ihr dort einen Mitarbeiter unseres Partners, der mit Euch Eure Tour bespricht, wertvolle Reisetipps geben und Eure Fragen beantworten wird. Zudem bekommt Ihr eine 24-Stunden-Notfalltelefonnummer, unter der Euch ein deutschsprachiger Mitarbeiter rund um die Uhr zur Verfügung steht. Den Rest des Tages könnt Ihr entspannt die namibische Hauptstadt Windhoek erkunden.
 
Tag 2 & 3:  Sandberge voraus - Seriem (ca. 310 km)
Euer Abenteuer Namibia kann beginnen! Es geht raus in die Wildnis der Namib Wüste, wo Euch mit bis zu 300 Meter Höhe die höchsten Sanddünen der Welt begrüßen. Bizarrer Höhepunkt sind die abgestorbenen fast 500 Jahre alten Bäume im Dead Vlei, eine versandete Salzpfanne, die man nach einem Fussmarsch durch die Dünen erreicht. Mit einem 4x4 Fahrzeug könnt Ihr selbst in die Dünen fahren. Alternativ bieten die Lodges geführte Fahrten an. Eine weitere Attraktion, die Ihr Euch nicht entgehen lassen dürft, ist der Sesriem Canyon, am Eingang des Sossusvlei-Dünengebietes, den Ihr zu Fuß erkunden könnt.

FLUG CHECK:

  • Nonstop-Flüge ab/bis Frankfurt bieten Air Namibia und saisonal Condor an.

  • Bequeme Umsteigeverbindungen ab zahlreichen Flughäfen sind beispielsweise möglich mit South African Airways über Frankfurt und München via Johannesburg, mit KLM über Amsterdam und Zwischenstopp in Luanda sowie mit Qatar Airways über Doha.

  • Auf Wunsch unterbreiten wir Euch gerne ein individuelles Flugangebot.

GAY CHECK:

  • In Namibia werden gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen nicht strafrechtlich verfolgt, sofern sie im privaten Umfeld stattfinden.

  • Angesichts von nur 2 Millionen Einwohnern, bei einer Größe von Mitteleuropa, gibt es in Namibia keine Gay Community und das Thema Homosexualität ist daher weitgehend tabuisiert.

  • Südafrika ist sehr progressiv: Die gleichgeschlechtliche Ehe wurde in Südafrika als fünftes Land der Welt und erstes Land in Afrika erlaubt.

  • Kapstadt zählt weltweit zu den beliebtesten Gay-Destinationen mit einer lebendigen Schwulenszene.

HOTEL CHECK:

  • Windhoek / 1 Nacht im Casa Africana: Die Unterkunft bietet einen herrlichem Blick über die Stadt und das Khomas-Hochland.

  • Sossuvlei / 2 Nächte im Desert CampIhr übernachtet in einem Safari-Zelt, von dem aus Ihr einen atemberaubenden Rundumblick auf das einzigartige Dünenpanorma habt. 

Desert Camp

  • Swakopmund / 2 Nächte im Guesthouse Indluge: Das moderne Gästehaus liegt nur 200 Meter vom Strand entfernt.

  • Omaruru / 2 Nächte in der Ai-Aiba-Lodge: Die stroh-gedeckten Bungalows und das offene Restaurant bieten einen fantastischen Blick über die Ebene und auf die Berge am Horizont. 

Ai-Aiba-Lodge

  • Etosha Park / 2 Nächte auf der Vreugde Gästefarm: In der kleinen Unterkunft erlebt Ihr authentisches Farmleben, geselligen Familienanschluß und Mahlzeiten aus der regionalen Küche. 

  • Waterberg / 1 Nacht auf der Waterberg Gästefarm: Die familiär geführte Lodge mit tollen Blick auf den Waterberg pflegt die alte Gästefarmtradition, indem am Abend alle Gäste und die Gastgeber zusammen an einem Tisch essen.

  • Optional - Kapstadt / 4 Nächte im Toms Gästehaus: In ruhiger und dennoch stadtnaher Lage im Vorort Oranjezicht unterhalb des Tafelberges liegt das gemütliche Gästehaus.

Tag 4 & 5:  An die Küste - Swakopmund (ca. 350 km)
Euer nächstes Etappenziel ist der Küstenort  Swakopmund, das einst das Tor zu Deutsch-Südwestafrika war. Der Gang durch Swakopmund ist wie eine kleine Zeitreise. Ihr begegnet überall der deutschen Kolonialzeit - von Straßennamen bis zu Häusern. Hier habt Ihr die besten Chancen, Euch mit einem Einheimischen auf Deutsch zu unterhalten. Wenn Euch das Meer reizt, besucht den Nachbarort Walvis Bay und nehmt von dort an einer optionalen Bootstour zu den Delfinen und Robben teil. Ein weiteres einmaliges Erlebnis ist die fakultative Living Desert Tour in Allradfahrzeugen, bei der Euch eindrucksvoll die Namib Wüste und das Leben in ihr  gezeigt wird.

IM PREIS ENTHALTEN:

  • 10 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels/-lodges im Doppelzimmer mit Dusche/WC

  • 10 x Frühstück, 2 x Abendessen

  • Mietwagen ab/bis Flughafen Windhoek - Klasse C bspw. Toyota Corolla Manual

  • Aktivitäten laut Programm (PDF)

  • umfangreiche Reiseunterlagen vor Abreise per Post

  • Persönliche Einweisung in die Tour vor Ort in Windhoek

  • 24-Stunden-Hotline vor Ort (deutsch/englisch) 

  • individuell für Eure Reise erstelltes Handbuch in deutsch inkl.
    Tipps, wichtiger Reisehinweise und Wegbeschreibungen

  • Reiseführer

Tag 6 & 7:  In die Felsenwelt - Omaruro (ca. 240 km) 
Omaruru liegt am nordöstlichen Rande des Erongo Gebirges. Ihr fahrt durch karge Vegetation und erreicht schließlich eine einzigartige Felsenwelt, die von Euch zu Fuß entdeckt werden will. Besonders sind die Steinformationen bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang, wenn die Sonne alles in glühende Farben verwandelt. Und nachts erwartet Euch eine unglaubliche Sternenpracht. Die prähistorischen Felsmalereien der Region solltet Ihr Euch auch nicht entgehen lassen.

IN KOOPERATION MIT:

Die von uns vermittelte Reise wird organisiert vom Reiseveranstalter SA Travel, dem renommierten Reisespezialisten für das Südliche Afrika.

Tag 8 & 9:  Etosha Nationalpark (ca. 230 km)
Der Etosha Nationalparks ist unbestritten das Highlight einer jeden Namibiareise. Gleich nach Ankunft in Eurer Lodge heißt es, keine Zeit verlieren und auf zur ersten Tierbeobachtung. Vorbei an der Etoshapfanne, ein ehemaliger riesiger See, aus dem eine verkrustete Salzpfanne wurde, erwartet Euch hier die höchste Konzentration an Wildtieren in ganz Namibia. Kamera nicht vergessen! Ihr bekommt zahlreiche Tiere vor die Linse - Elefanten, Zebras, Nashörner, Löwen und mit etwas Glück auch Leoparden. Ihr habt den ganzen Tag für eine intensive Tierbeobachtung - Wildlife pur - bis sich die Tore des Parks wieder für die Nacht schließen. Wenn Ihr das besondere Safari-Erlebnis haben möchtet, könnt Ihr eine geführte Pirschfahrt unternehmen. Die optionale Tour im offenen Safarifahrzeug verspricht atemberaubende Tierbeobachtungen und dauert den ganzen Tag. Die Toursprache ist englisch und die Durchführung mit weiteren Personen möglich.
Tag 10:  Waterberg (ca. 305 km)
Der Waterberg ist der Tafelberg Namibias, der zwischen Windhoek und dem Etosha Park liegt. Das 40.500 Hektar große Plateau des Waterbergs sowie seine Umgebung sind ein Nationalpark, den Ihr auf  geführten Wanderungen und Pirschfahrten erkunden könnt. Dieser bietet Lebensraum für den afrikanischen Büffel, die Rappen-, Pferde- und Leierantilope, die wiederangesiedelten Breitmaul- und Spitzmaulnashörner sowie Leoparden und Geparden. 
Tag 11:  Rückreise zum Flughafen (ca. 340 km)
Es heißt leider schon wieder Abschied nehmen. Für die Rückfahrt zum Flughafen sind mindestens 4 Stunden einzuplanen und der Mietwagen ist spätestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen abzugeben. Wenn Ihr schon einmal im Süden Afrikas seid, wollt Ihr nicht noch in der schönsten Metropole der Welt "Kapstadt"  einige Tage verlängern?
Tag 11 - 14:  Optionale Verlängerung: 4 Tage Kapstadt
Statt nach Hause fliegt Ihr von Windhoek an den südwestlichsten Zipfel Afrikas - willkommen in der Mother City! Um sich einen Überblick über Kapstadt zu verschaffen, sollte Euer erster Ausflugauf den Tafelberg gehen. Ein Muss ist auch die Fahrt über den Chapmans Peak Drive, einer beeindruckenden Küstenstraße, die vorbei an der Pinguin-Kolonie von Boulders Beach bis zum Kap der Guten Hoffnung führt. Unterwegs könnt Ihr in Constantia die ältesten Weingüter am Kap besuchen. Die V&A-Waterfront lädt ein mit unzähligen Geschäften und Restaurants. Ihr werdet diese Stadt lieben!
Ausführliches Reiseangebot inklusive Zusatzoptionen (PDF)

Ab 1.199,- Euro

Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. Mietwagen ohne Flug

Ob als Gay Single, Gay Paar oder mit Deinen Gay Freunden: Wir bieten Dir - in Kooperation mit namhaften Reiseveranstaltern - einen erlebnisreichen Urlaub in entspannter Atmosphäre unter Gays. Der Fokus unserer Gayreisen liegt auf Natur, Wandern, Bewegung, Wellness und dem Eintauchen in fremde Kulturen. Die Reiseziele sind gay-friendly und die Reisezeiten mit Bedacht ausgewählt. Im Preis inklusive sind: Flug, Transfer, Unterbringung im Einzelzimmer, deutschsprachiger Reiseguide und mehr.

Gruppenreisen für Gays